ELTERN Einschulung Elternrat Tagesschule Aufgabenhilfe Weitere Angebote Bei Problemen Beratungsstellen Berufswahl
AKTUELL

Aktuelle Informationen

Elterninformation zur Beurteilung

Mit der Einführung des neuen Lehrplans findet in jedem Schuljahr ein obligatorisches Standortgespräch statt. Ihr Kind wird bei dem Gespräch dabei sein.

An den Schulen Grauholz finden die Gespräche zu folgenden Zeiten statt:

Z1:

KG 1: November

KG 2: bis Ende 2. Quartal

1./2. Klasse: bis Ende März

BS: bis Ende März

Z2:

3. Klasse: bis Ende 3. Quartal

4. Klasse: bis Ende 2. Quartal

5. Klasse: bis Ende 2. Quartal

6. Klasse: vor Mitte Februar


Entscheide zur Klassenplanung im Schuljahr 2019/20

Entscheide zur Klassenplanung für das Schuljahr 2019/20 erfolgen gemäss den ordentlichen Terminen und Abläufen der Erziehungsdirektion und werden von der Schulleitung so bald als möglich kommuniziert.

September/Oktober

Schulstatistik, Prognosen für die nächsten Jahre

November/Dezember

Gespräche mit den Gemeindebehörden und der Schulinspektorin

Januar/Februar

Pensenplanung

März/April

Stundenplan

Wir bitten Sie um Verständnis, wenn wir im Moment noch nicht informieren können, wie die Klassenplanung im nächsten Schuljahr aussieht.

11.9.2018, P. Würsten, Schulleitung


Neue Fächer im Stundenplan

Mit Lehrplan 21 erhalten einige Fächer einen neuen Namen.
Im Stundenplan brauchen wir folgende Abkürzungen:

NMG

Natur, Mensch, Gesellschaft

früher NMM

Im Zyklus 3 wird unterschieden zwischen:

NT

Natur und Technik

Naturkunde

WAH

Wirtschaft, Arbeit, Haushalt

Hauswirtschaft

RZG

Räume, Zeiten, Gesellschaft

Geografie/Geschichte

ERG

Ethik, Religion, Gemeinschaft

Religion/Lebenskunde

MI

Medien und Informatik

 

 

 

 

Rotationslektion

Die Angaben für die gesprochenen Lektionen (Lektionentafel), welche von der Erziehungsdirektion vorgegeben wird, beziehen sich auf 39 Schulwochen. Da an unserer Schule in der Primarstufe an 38 Schulwochen unterrichtet wird, erhöht sich die wöchentliche Unterrichtszeit um eine Lektion. Die sogenannte Rotationslektion wird auf die Fachbereiche Deutsch, Fremdsprachen, Math und NMG verteilt und wird von den Lehrkräften entsprechend umgesetzt.


Präventionsprojekt "Mein Körper gehört mir"

Informationsblatt (PDF) für die Eltern der Schule Bäriswil.


Weiterbildung Lehrplan 21

Im Schuljahr 17/18 haben sich die Lehrpersonen der Schulen Grauholz in Zyklusgruppen zu verschiedenen Themen des neuen Lehrplans weitergebildet. Anhand von Transferaufträgen der Kursleiterinnen und -leiter von "schulentwicklung.ch" entwickelten und erprobten die Lehrpersonen Unterrichtssequenzen in den Fächern TTG und NMG sowie in Feedbacktechniken.
Schulintern wird ein Leitfaden zu Hausaufgaben entwickelt und das Beurteilungskonzept überarbeitet.
Im August starten die Kindergärten bis und mit den 7. Klassen mit der Umsetzung des Lehrplans 21.


Mottos

Die Schule Urtenen-Schönbühl legt Wert auf soziale Kompetenzen:
Jedes Quartal liegt der Fokus auf zwischenmenschlichen Umgangsformen und Verhaltensweisen im Umfeld der Schule. Im ersten Quartal nehmen wir einander wahr, das Motto heisst "grüessech u adiö".
Im 2. Quartal beachten wir unsere tägliche Umgebung und sagen: "suberi Sach".
Das Motto des 3. Quartals heisst "stopp isch stopp" (Gewaltprävention) und im 4. Quartal legen wir mit dem Motto "fit und zwäg" Wert auf Gesundheit und Bewegung.


Schulsport

Der freiwillige Schulsport ist ein Angebot der Gemeinde. Die Schülerinnen und Schüler sind durch die Schule nicht versichert. Die Anmeldung und der Besuch liegt in der Verantwortung der Eltern.


Pädagogisches

Kinder lernen gerne und kommen grundsätzlich gerne zur Schule. Deshalb ist es wichtig, dass sie von den Eltern grösstmögliche Unterstützung erhalten.
Schön, dass Eltern und Lehrpersonen loyal sind und sich gegenseitig wertschätzen und positiv von einander reden.
Das motiviert die Kinder zum Lernen und ergibt ein entspanntes Verhältnis zur Schule.