ELTERN Einschulung Elternrat Tagesschule Aufgabenhilfe Weitere Angebote Bei Problemen Beratungsstellen Berufswahl
AKTUELL

Lehrplan 21

Ein Lehrplan legt fest, was Schülerinnen und Schüler lernen. Er ist ein wichtiges Planungsinstrument für Lehrpersonen und Schulen. Eltern, aber auch nachfolgenden Schulen und Lehrbetrieben, zeigt der Lehrplan auf, was Kinder nach jeder Schulstufe und in jedem Fachbereich wissen und können sollen.


Aufbau des Lehrplans 21

Anstelle der bisherigen Stufenbezeichnungen "Unter-, Mittel- und Oberstufe" ist der Lehrplan 21 in drei Zyklen gegliedert.
KG und 1./2. Klasse:  1. Zyklus
3. bis 6. Klasse:         2. Zyklus
7. bis 9. Klasse:         3. Zyklus
Einige Fächer erhalten mit dem Lehrplan 21 neue Bezeichnungen und Ausrichtungen. Veränderungen gibt es v. a. im Fachbereich "Natur Mensch Gesellschaft" (ehemals NMM). Es wird ein neues Fach "Medien und Informatik" ab der 5. Klasse eingeführt. Die Themen "Berufliche Orientierung" und "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" werden möglichst in allen Fächern unterrichtet. Ausserdem arbeiten die Schülerinnen und Schüler während der ganzen Schulzeit an ihren personalen, sozialen und methodischen Kompetenzen.
Mit der Einführung des Lehrplans 21 erhöht sich die Lektionenzahl der Schülerinnen und Schüler.
Der Lehrplan 21 ist in Form von Kompetenzen anstatt Lernzielen formuliert. Diese beschreiben das, was Schülerinnen und Schüler lernen und können sollen. Der Lehrplan 21 ist auf ein neues Unterrichtsverständnis ausgerichtet. Der Fokus liegt auf der Verknüpfung von Anwendung und Wissen sowie auf Fähigkeiten und Fertigkeiten.


Einführung des Lehrplans 21 an den Schulen Grauholz

Der Lehrplan 21 wird an den Schulen Grauholz ab August 2018 eingeführt. Seit dem Schuljahr 16/17 befinden sich die Lehrpersonen in einem Weiterbildungsprogramm. Einige Weiterbildungstage werden regional mit anderen Schulgemeinden zusammen durchgeführt. Die nächsten Weiterbildungstage finden am 19.September und am 8. November 2018 statt. Die Lehrpersonen bilden sich zusätzlich in Kursen über einzelne Fachbereiche weiter. Deshalb kann es sein, dass Ihr Kind an einigen Tagen von einer Stellvertretung unterrichtet wird.

Leitfaden für Hausaufgaben (PDF)

Wir werden an dieser Stelle regelmässig über die Einführung zum Lehrplan 21 informieren. Auf der Website der Erziehungsdirektion des Kantons Bern finden Sie jederzeit detaillierte und aktuelle Informationen zum Lehrplan 21. Speziell für Eltern gibt es eine Informationsbroschüre und die Information für Eltern zur Beurteilung. Einen Einblick in den Lehrplan 21 für den Kanton Bern erhalten Sie hier.