Sultan Salah AD-Din

 

 

 

Salah ad-Din ( kurz Saladin ) wurde im Jahre 1138, in einer kurdischen Familie, geboren. Sein Vater Nadschmuddin Ayyub, der in der armenische Stadt Dwin geboren ist, diente mit seinem Bruder Schirkuh, im Heer von Zengis und dessen Sohn Nur ad-Din. Nadschmuddin bat Nur ad-Din um eine Offizierstelle für seinen Sohn und er erhielt die Stelle. Nur ad-Din war der Herrscher von Damaskus. Saladin erhielt am 1163 seinen ersten Befehl. Er sollte seinen Onkel Schirkuh nach Ägypten begleiten. Nach der Eroberung von Ägypten im Jahre 1169 und den Tod von seinem Onkel, bekam er von Nur ad-Din die Herrschaft über Ägypten. Er wurde zum Wesir des letzten Fatimidenkalifen al-Adid. Nach dem dieser starb, wurde Saladin zum Sultan von Ägypten. 1174 starb Nur ad-Din und Saladin sah seine Chance, um den minderjährigen Sohn des Sultans zu stürzen und regierte dann über ganz Syrien. Salah ad-Din verbündete sich mit den Städte Mossul und Aleppo, um den Kreuzfahrer-Staat Jerusalem den Todesstoss zu versetzen. Er eroberte die Hauptstadt Jerusalem (daher der Name) am 2.Oktober 1187. Damit hat Saladin die Kreuzritter, die 88 Jahre in Jerusalem lebten, vertrieben. Nach dem die Christen Jerusalem verloren, setzten sie ein Kopfgeld auf 30`000 Denare auf die Freiheit aus. Wer nicht seine Freiheit bezahlen konnte, wurde in Ketten gelegt und in die Sklaverei geschickt. Als Al-Adil, der Bruder des Saladins, dieses Elen d nicht mehr ertragen konnte, bat er Saladin, ihn 1000. Sklaven zu schenken, damit er die Menschen befreien konnte. Saladin erfüllte die Bitte seines Bruders. Denn auch er befreite alte und junge Menschen aus der Sklaverei. Im Jahre 1189 eroberte er Jerusalem, Tripolis und Antiochia. Doch er konnte die Kreuzfahrer-Staaten nicht vollständig auslöschen, da diese Verstärkung bekamen, durch den dritten Kreuzzug. Saladin verlor eine Schlacht gegen seinen grössten Feind, den englischen König Richard Löwenherz. Saladin starb am 3.März 1193 mit 55 Jahren. Seine Leiche barg man im Mausoleum. Heute istsie bekannt als die Umayyaden-Moschee. Bis Heute gilt Salah ad-Din im ganzen Nahen Osten als Volksheld. In Europa wurde er respektiert. Seine Nachfahren regierten für lange Zeiten, bis ihr Reich von der mächtigen Armee der Mamelucken zerstört worden ist.

Wenn Sie auf dieses Bild klicken, erhalten Sie Informationen über die Gegner Sultan Saladins.